• MO-COMPANY bei Google+
  • MO-COMPANY bei Xing
  • MO-COMPANY Fernwartung

Mit Kreativität, Motivation und Fleiß sind wir, wer wir sind!

Unter bestimmten Umständen stürzt das neue Microsoft Betriebssystem Windows 8 (Enterprise RTM - Deutsch, 64-Bit) ohne Vorwarnung ab und friert einfach ein. Nur noch ein Hard-Reset hilft hier.

Die Konstellation

Wir haben uns letzte Woche damit beschäftigt das neue Microsoft Betriebssystem Windows 8 in der Enterprise Edition einmal im Alltagsgebrauch unter die Lupe zu nehmen.
Hierbei ist uns aufgefallen, dass das Windows 8 unter gegebenen Umständen einfach einfriert und nur noch ein Hard-Reset weiterhilft.

Wir sind große Fans vom Google Chrome Browser - daher darf dieser auch auf keinem unserer Systeme fehlen. Sobald Windows 8 installiert war, folgte auch gleich der Chrome als Standardbrowser.

Eins ist uns jedoch nach mehreren Versuchen folgendes nachvollziehbar aufgefallen:

Google Chrome lässt sich auf 2 Arten starten, einmal über die "Metro"-Oberfläche oder über den normalen Desktop (WINDOWS + D).
Den Unterschied erkennt man nur bei näherem hinsehen. Wenn man den Browser über die "Metro" startet, gibt es keine Fensterleiste oben mit dem allseits bekannten "X". Startet man Chrome über die Windows Desktop Oberfläche ist die Leiste oben verfügbar.

Wenn man nun den Chrome über die "Metro"-Oberfläche startet und nur 2-3 Tabs geöffnet hat und hier surft, friert das System vollständig ein.
Startet man den Browser allerdings über die Desktop Oberfläche ist alles in Ordnung.

Ob das nun ein Windows 8 Problem ist oder ob es an Google's Browser liegt ist abzuwarten bis die nächsten Updates für Windows oder Chrome erscheinen.

Wir halten Sie auf dem laufenden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir Sie diese Website zu verlassen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.